German German English English

Unser Betrieb
Ein Familienunternehmen per excellence

1995 von Bärbel Ingeborg Zimber (BIZ) als Treffpunkt für Alle gegründet, die gerne mit ihrer Kreativität textile Materialien in alten und neue Techniken verarbeiten. Sticken ist unsere ganze Leidenschaft und doch geht unser Blick immer über den Tellerrand des Althergebrachten hinaus und in Tuchfühlung mit anderen textilen Handwerken.

Zum House of Textile Arts gehören die weltweit einzigartige Painter’s Threads Collection, die International School for Textile Arts und auch die Deutsche Stickgilde e. V. agiert in enger Kooperation mit uns.  Material von hochwertiger Qualität, guter Service und fachliche Kompetenz sind für unser Team eine Selbstverständlichkeit.

Thomas ist seit 2013 nicht nur der wichtigste Teil im Leben von BIZ, sondern auch auch die „zweite“ Hälfte unseres Stammteams. Er wickelt, verpackt, verschickt, als ob er nie etwas anderes gemacht hätte, obwohl er davor noch nie etwas mit so bunten Fäden oder Ähnlichem zu tun hatte. Allerdings hat er langjährige Erfahrung im Lagerbereich und hat ganz schnell ein tolles System mit unseren hunderten von Schubladen eingerichtet. Pakete hat er selbst auch schon für einen Kurierservice gefahren und kann daher viele Wege sehr gut nachvollziehen und falschgelaufene Sendungen schnell wieder auf den rechten Weg bringen.

Unsere Kurse sind konzipiert von BIZ, die auch alle Materialien der Painters Threads Collection selbst färbt. Dabei handelt es sich bei der von ihr entwickelten Technik mehr um ein Bemalen als ein Färben. So sind alle Produkte aboslute Unikate und verleihen jedem textilen Projekt das gewisse Etwas. Alle unsere Lehrgänge sind auf die Vielfalt der Materialien und die Farben aus der Kollektion abgestimmt und bieten euch das absolute Farbvergnügen.

Habt Ihr Feuer gefangen und wollt immer noch mehr ausprobieren und dabei das Handwerk von der Pike auf Lernen? Dann seid Ihr hier bestens aufgehoben! In einem ganz individuellen Programm von Lehrgängen (lokal und als Fernlehrgang) bieten wir von Stickpackungen der besonderen Art über Einführungslehrgänge, Zertifikats-Kursen alles was eure wissbegierigen Hände schon immer gesucht haben. Profitiert dabei von der Kompetenz einer der besten SticklehrerInnen unserer Zeit.

Falls Ihr unsere Materialvielfalt noch nicht kennt oder sie einfach mal wieder sehen möchtet: besucht unseren Online-Shop, der viele Informationen zum für was und wieso der Materialien bereit hält. Kurzfristige Terminvereinbarungen zum Besuch der Werkstatt und der Painters Threads Collection sind -fast- immer möglich.

Bärbel und Thomas sind seid vielen Jahren ein Herz und eine Seele. Zusammen produzieren und versenden wir handgefärbte textile Materialien, die weltweit Freunde gefunden haben. Unsere Rohware für die schönen Materialien beziehen wir fast ausschliesslich aus Familienbetrieben rund um den Globus. Globalisierung hat auch schöne Seiten!

Was wir machen

House of Textile Arts
Heimat für handgefärbte textile Materialien
und das Handwerk Sticken

Wir Alle gestalten die Zukunft selbst

Für uns ist es wichtig, der Hektik des Alltags, den vielen Ängsten und Sorgen der Menschen etwas entgegenzusetzen. Unsere Seelen wieder etwas in die Ruhe bringen. Weg vom „wozu kann man das denn heute noch gebrauchen“ zum „es macht einfach Spass, mit meinen Händen zu arbeiten“. Arbeiten mit handgefärbten textilen Materialien ist Berührung mit unseren Wurzeln und Begegnung mit unserem innersten Selbst. Die einen malen oder töpfern –  wir sticken und spitzeln und weben und spinnen!

Lernen und Lehren

Wir stehen für die Erhaltung des Handwerks Sticken in seiner ganzen Pracht und Vielfalt! Bei uns gibt es -fast- nichts, das es nicht gibt. Wir möchten, dass Alle, die zu uns kommen, etwas mit nach Hause nehmen: das Wissen um das was sie mit Nadel und Faden und textilen Materialien gestalten können. Und dass Alle, die den Mut haben, uns und ihrer eigenen Kreativität zu vertrauen, dieses wunderschöne Handwerk mit etwas Übung beherrschen können.

Unterstützung

Service wird bei uns gross geschrieben, auch wenn wir telefonisch nicht immer gut zu erreichen sind. Es gibt kaum eine Frage aus dem Bereich Sticken und allem was noch so zum textilen Gestalten gehört, bei der wir passen müssen. Über unsere handgefärbten textilen Materialien wissen wir natürlich auch ganz gut Bescheid…
Wenn wir selbst die Antwort nicht kennen, leiten wir euch an entsprechende Fachleute weiter. Eure Bestellungen werden schnellstmöglich bearbeitet und Rückfragen fast immer unverzüglich beantwortet. Und auch, wenn mal etwas „aus der Reihe“ tanzt, sind wir jederzeit ein geduldiger Ansprechpartner.
German German English English

Hota-Uber-Uns-Baerbel

Bärbel ist die nie versiegende Quelle der Inspiration im House of Textile Arts.
Seit frühester Kindheit waren textile Materialien eine Faszination für die Markgräflerin, das Sticken hatte es ihr schon immer besonders angetan. Sie ist wohl eine der wenigen Glücklichen, die eine wirklich tolle Handarbeitslehrerin hatte, die sie bis über das Abitur hinaus förderte. Nach der mittleren Reife wechselte Bärbel auf ein ökotrophologisches Gymnasium, in dem sie mit vielen textilen Techniken in Berührung kam. Eine Stickerlehre liess sich leider nicht realisieren, was sie noch bis heute als glückliche Fügung ansieht. Sie machte eine Ausbildung im Hotelfach, studierte Sozialwesen und schloss später eine Ausbildung als Speditionskauffrau an. Dies ist die Grundlage für den Erfolg ihres kleinen Unternehmens, das heute bei textilen Hand-Arbeiter*innen in der ganzen Welt bekannt ist

1956: vom himmlischen Kultusministerium in die Welt entlassen
1974: uff – das Abitur ist geschafft
1974/75: erst mal Pause und englisch lernen als au-pair in Kanada
1975 – 1998: alles gelernt, was für die Selbständigkeit ganz schön hilfreich ist
– Psychologie, Kundenmanagement, Organisation, Import, Export, Logistik, Buchhaltung, Personalwesen
1985: Kauffraugehilfenbrief Spedition 
1986: Ausbildereignungsprüfung IHK
1995: Den Sprung in die Selbständigkeit gewagt
1994/95: Certificated Classes Royal School of Needlework, London (Handstickerei)
1995-1997: weitere Fachseminare Royal School of Needlework London
(spezielle Themen der Handstickerei)
1995: Gründung des Unternehmens Tentakulum und Schule für Historische Nadelkunst – nach vielen Irrungen und Wirrungen heute
House of Textile Arts mit der Painters Threads Collection und der International School for Textile Arts
1998: Start der Kurse für autonomes Lernen (Fernkurse) im Fachbereich Handstickerei
1998: Start der Produktion eigener handgefärbter Garne und Stoffe
1998: Gründung der Deutschen Stickgilde e.V. (im Vorstand bis 2015, wieder und Vorsitzende seit Mai 2019)
2000: Entwicklung einer eigenen Technik für das Bemalen von textilen Materialien – Start der eigenen Reihe “Painter’s Threads Collection”
2006-2011: Sachverständige im Berufsbildungsausschuss TextilgestalterIn im Handwerk, Fachbereich Sticken
2010: Zuerkennung der fachlichen Eignung zur Ausbildung von TextilgestalterInnen imHandwerk, Fachbereich Sticken
2013: nach wieder vielen Irrungen und Wirrunen die Liebe meines Lebens gefunden
seit 2014 glücklich mit derselben verheiratet und gemeinsam im House of Textile Arts tätig

Expertenkenntnisse:

  • alle Techniken der Handstickerei
  • Possamentieren (Handarbeit)
  • weitere Kenntnisse
    • Flechten
    • Weben
    • Stricken
    • Häkeln
    • Nadelspitze
    • Klöppeln
    • Webdesign

Hota-Ueber-Uns-Thomas

Nachdem Thomas 2013 die ver-rückte Bärbel kennen gelernt hatte bemerkte der Essener, der mit 15 ins Sauerland ausgewandert ist, recht schnell, dass ihm das textile Metier viel Spass macht. Durch seine langjährige Arbeit in der Lagerverwaltung hat es ihn fasziniert, in die Welt der tausend Schubladen im Lager des House of Textile Arts einzutauchen. Schnell lernte er die verschiedenen Farben und Materialien kennen und ist nun nicht mehr weg zu denken aus unserem kleinen Familienbetrieb.

Ebenso ist Thomas zuständig für die Organisation von Ausstellungen, Reisen und Projekten im Erasmus Programm der EU, an denen die International School for Textile Arts in Zusammenarbeit mit der Deutschen Stickgilde teilnimmt.

1957: vom himmlischen Kultusministerium in die Welt entlassen
1973: uff – endlich nur noch Fussball spielen und keine Schule mehr
1973 – 1976: ein bisschen durchgedreht und dann auch noch einen offiziellen Abschluss an der Revolverdrehbank gemacht
1976 – 2013: gearbeitet, gearbeitet, gearbeitet
2013: nach Irrungen und Wirrunen die Liebe meines Lebens gefunden
seit 2014 glücklich mit derselben verheiratet und in ihre Firma eingestiegen
seit 2016: im Vorstand der deutschen Stickgilde e.V.

Expertenkenntnisse:

  • Lagerverwaltung
  • SAP
  • LKW-Führerschein

in eigener Sache - das besondere Angebot

Du liebst textiles Gestalten und hältst Hand-Stickerei nicht für ein verzichtbares Relikt aus Urgrossmutters Zeiten. Du kannst dir vorstellen, einmal in diesem Bereich selbständig zu werden. Du weisst, dass in einem kleinen Betrieb Jede(r) alles können muss und dazu auch kaufmännisches Wissen, Marketing, Webdesing, Computerkenntnisse u.v.m. gehören und das schreckt dich nicht. Du bist nicht ortsgebunden und auch ein bisschen reisefreudig. Du weisst, dass Frau/Mann in dieser Branche wohl niemals sehr reich werden wirst. In dir brennt die Leidenschaft so stark, dass dir die ganze Problematik, die eine Selbständigkeit in diesem Bereich mit sich bringt, ein “ich möchte und schaffe das” entlockt? Dann klicke auf den Button. Vielleicht findest du gerade hier das, was du schon immer gesucht hast.